Nachrichten

Fritz Reiner feierte seinen 80. Geburtstag

04.03.2019
Bild zeigt den Jubilar mit den Vereinsvertretern und Bürgermeister Franz Piendl

Fritz Reiner feierte seinen 80. Geburtstag

FC Raindorf und FFW Raindorf gratulierten zum Ehrentag

Kürzlich feierte Fritz Reiner mit seiner Familie und den Verwanden in bester Gesundheit seinen 80. Geburtstag. Auch der FC Raindorf und die FFW Raindorf reihten sich unter den Gratulanten ein. Von der Gemeinde Runding übermittelte Bürgermeister Franz Piendl die besten Glückwünsche.

Bereits kurz nach der Gründung des FC Raindorf ist Fritz Reiner dem Fußballklub beigetreten und hat in diesen vielen Jahren alle Höhen und Tiefen miterlebt. Besonders in den schwierigen Jahren des Vereins war er immer da und hat mit seinem Engagement immer wieder für neuen Aufschwung gesorgt. Die gebrachten Leistungen könne man in Worten nicht genug ausdrücken. Von Spieler, Trainer bis zum Vorstand hatte er alle Positionen im Verein schon besetzt.

Er war auch einer der Gründungsmitglieder die die Kegelabteilung des Vereins ins Leben gerufen haben und war selbst in den Anfangsjahren als Abteilungschef an der Spitze des Vereins. Vor allem durch den Bau der Kegelbahnen schaffte er den Grundstein, damit der Verein den Kegelsport auch ausüben konnte. Selbst war der Jubilar auch jahrelang sehr erfolgreich aktiv am Kegelsport beteiligt. Durch seine Verdienste wurde er auch 2004 bei seinem 65. Geburtstag zum ersten Ehrenmitglied des FC Raindorf ernannt.

Vorsitzender Matthias Schlecht und Stellvertreter Stefan Köbler gratulierten zum 80. Geburtstag, dankten dem Jubilar für das große Engagement, das er für den FC aufgebracht hat und wünschten im weiterhin viel Gesundheit. Als kleines Dankeschön überreichten sie einen Geschenkkorb. Den Glückwünschen schlossen sich auch Fußballabteilungsleiter Tobias Piendl und Kegelabteilungsleiter Rudolf Braun mit einige Vorstandsmitglieder an.

Seit 1960 ist der Jubilar bei der FFW Raindorf Mitglied. 1963 absolvierte er erfolgreich den Lehrgang als Gruppenführer. Von 1963 bis 1964 war er erster Kommandant der Wehr. 1986 wurde im das Ehrenkreuz in Silber für 25-Jährige Dienstzeit verliehen und 2000 bekam er die Auszeichnung für das Ehrenkreuz in Gold für 40-jähhrige Mitgliedschaft. Vorstand Carlo Althammer und Kassier Andreas Hunger gratulierten zum Ehrentag, dankten dem Jubilar, wünschten ihm alles Gute und überreichten ein kleines Präsent.

Zurück