Nachrichten

Chambtalkeglerzeigten gute Leistungen bei der Bezirksmeisterschaft

22.04.2018
Alexander Raab (re.) und Philipp Grötsch (li.) belegten Platz 1 und 2 bei den Männern

Chambtalkegler stellen mit Alexander Raab einen Bezirksmeister

Philipp Grötsch wurde Vizemeister/Karl Berger belegte den dritten Platz

Kürzlich fanden die Bezirksmeisterschaften der Aktiven in Weiden und der Seniorengruppen in Regensburg statt. Für das Chambtalerteam waren dabei in Weiden fünf Aktive am Start und in Regensburg war man mit einem Kegler vertreten. Mit einem Bezirksmeister, einen Vizemeister und einem dritten Platz standen drei Kegler dabei auf dem Treppchen und schafften die Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft.

Erfolgreich waren die Männer, wo Alexander Raab und Philipp Grötsch am Start waren. Alexander Raab belegte mit 604 Kegeln nach dem Vorlauf den zweiten Platz. Im Endlauf spielte er ebenfalls 604 Kegel. Am Ende verbesserte er sich mit einem Gesamtergebnis von 1208 Kegeln auf den ersten Platz und holte sich den Bezirksmeistertitel. Philipp Grötsch lag nach dem Vorlauf mit 589 Kegeln noch auf den fünften Platz. Im Endlauf spielte er mit 609 Kegeln das beste Ergebnis. Mit einem Gesamtergebnis von 1198 Kegeln verbesserte er sich auf den zweiten Platz und wurde Vizebezirksmeister. Beide schafften die Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft in Passau am 26. und 27. Mai.

Bei den Juniorinnen U23 hatte man mit Laura Holmeier und Marina Reiner zwei Keglerinnen am Start und beide erreichten die Endlaufteilnahme. Laura Holmeier war nach dem Vorlauf mit 496 Kegeln an sechster Stelle. Im Endlauf konnte sie 504 Kegeln spielen. Mit einem Gesamtergebnis von 1000 Kegeln blieb es am Ende auch beim sechsten Platz. Marina Reiner spielte im Vorlauf 499 Kegel und lag auf den fünften Platz. Im Endlauf reichte es nur noch zu 477 Kegeln, so dass sie mit insgesamt 976 Kegeln auf den siebten Platz zurück fiel.

Bei den Frauen war man mit Erika Brandl vertreten. Leider reichte es im Vorlauf lediglich zu 472 Kegeln. Mit einem 14. Platz wurde die Endlaufteilnahme nicht erreicht.

Bei den Senioren B (Ü60) war in Regensburg für die Chambtalkegler Karl Berger am Start. Mit 556 Kegeln im Vorlauf schaffte er den Sprung an die Spitze. Im Endlauf reichte es aber lediglich noch zu 496 Kegeln. Am Ende wurde er mit insgesamt 1052 Kegeln dritter und schaffte den Sprung aufs Siegertreppchen. Gleichzeitig konnte er sich auch für die Bayerische Meisterschaft am 9. und 10. Juni in München qualifizieren. (Bild zeigt Karl Berger, der mit den dritten Platz die Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft schaffte)

Zurück