Nachrichten

Chambtalkegler starten mit fünf Teilnehmern bei der Bezirksmeisterschaft

21.03.2019
Evelin Diermeier, Philipp Grötsch und Laura Holmeier erkämpften sich bei der KMS das Ticket

Chambtalkegler starten bei der Bezirksmeisterschaft

Austragungsorte sind die Bahnanlagen in Raindorf und Willmering/Siegerehrung findet in Raindorf statt

An diesem Wochenende findet die Bezirksmeisterschaft der Aktiven statt. Nachdem bei der letzten Bezirksversammlung der Beschluss gefasst wurde, dass auch auf zwei Vier-Bahnen-Anlagen die Meisterschaft durchgeführt werden kann, haben Raindorf und Willmering als Ausrichter den Zuspruch für diese Meisterschaft erhalten. Der Vorlauf der Männer und Männer U23 wird am Samstag auf den Bahnen im Keglerheim in Willmering ausgetragen. Die Frauen und Frauen U23 spielen ihren Vorlauf auf den Bahnen im Gasthaus Chambtaler Hof in Raindorf. Im Endlauf wird dann gewechselt. Es gehen die Frauen und Frauen U23 nach Willmering und die Männer und Männer U23 spielen in Raindorf. Am Samstag beginnt die Veranstaltung an beiden Austragungsorten um 9.30 Uhr. Ende ist um ca. 19 Uhr. Am Sonntag wird in Willmering von 10 Uhr bis 14.45 Uhr gespielt und in Raindorf von 11 Uhr bis 15.45 Uhr. Die Siegerehrung für alle Gruppen finden um ca. 16 Uhr in Raindorf statt.

Die Chambtalkegler sind mit fünf Aktiven bei dieser Meisterschaft vertreten. Bei den Frauen U23 geht Laura Holmeier für Raindorf an den Start. Bei der Kreismeisterschaft spielte sie 519 und 494 Kegel. Mit einem Gesamtergebnis von 1013 Kegel wurde sie Vizekreismeisterin und sicherte sich damit das Ticket zur Bezirksmeisterschaft. Evelin Diermeier holte sich bei den Frauen ebenfalls den Vizekreismeistertitel. Mit 525 und 514 Kegel und einem Gesamtergebnis von 1039 Kegel schaffte auch sie die Qualifikation zur Bezirksmeisterschaft. Beim Vorlauf wollen die beiden natürlich den Heimvorteil nutzen, um den Endlauf zu erreichen.

Bei den Männern konnte sich Philipp Grötsch mit 1854 (648, 570 und 636) Kegel als Kreismeister das Ticket für die Bezirksmeisterschaft holen. Daniel Schmid spielte 1830 (617, 564 und 649) Kegel. Als Vizekreismeister schaffte auch er locker die Qualifikation zur Bezirksmeisterschaft. Alexander Raab konnte auf den Start bei der Kreismeisterschaft verzichten. Als Titelverteidiger ist er automatisch für die Bezirksmeisterschaft qualifiziert. Mit einem guten Ergebnis wollen sich alle drei Kegler für den Endlauf qualifizieren, in dem man dann den Heimvorteil ausspielen könnte. Das Ziel ist natürlich die Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft, die in Straubing ausgetragen wird.

Zurück